DIHK-Ratgeber Online-Handel

UM-Onlinehandel+Ru?ckenFöhlisch/Groß: Online-Handel: Wegweiser durch die rechtlichen Rahmenbedingungen des E-Commerce unter Berücksichtigung des neuen Verbraucherrechts

von Dr. Carsten Föhlisch und Dr. Christian Groß
A5 Broschüre, 134 Seiten, 2014
ISBN 978-3-943043-63-1

Bestellen beim DIHK-Verlag

Wenn am 13. Juni das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie in Kraft tritt, müssen Online-Händler alle Texte und Abläufe in ihren Shops entsprechend umgestellt haben. Was es dabei zu beachten gilt, fasst jetzt eine neue Veröffentlichung zusammen.

In der Publikation „Online-Handel“ beantwortet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die wichtigsten Fragen. Auf 134 Seiten werden etwa die Impressums- und Informationspflichten, Datenschutzregelungen, das Widerrufsrecht, das Gewährleistungsrecht bei Sachmängeln oder der Umgang mit Rechtsverstößen und Abmahnungen erläutert.

So ist es etwa ab dem Stichtag verboten, Vereinbarungen über Zusatzleistungen wie beispielsweise Reiserücktrittsversicherungen über bereits angekreuzte Checkboxen herbeizuführen. Zudem muss dem Kunden künftig eine gängige und zumutbare unentgeltliche Zahlungsmöglichkeit eingeräumt werden.

Gleichzeitig werden aber auch die Rechte der Online-Händler gestärkt. Falls sie den Kunden entsprechend belehrt haben, können Anbieter künftig die Kosten der Warenrücksendung bei Ausübung des Widerrufsrechts dem Verbraucher auferlegen.

Neben Tipps und Hinweisen zur rechtssicheren Gestaltung des Online-Shops bietet der neue Ratgeber Hinweise zu Rechtsfragen im Vertrieb und vertieft diese mit praktischen Beispielsfällen und Mustern.